Verbrennungstechnisches Praktikum

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Umfang4 SWS
SemesterWintersemester 2019/20
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Termine

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Siehe TUMonlineEine Anmeldung ist notwendig. Die Praktikumsplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Die endgültige Gruppeneinteilung erfolgt in der Vorbesprechung in der ersten Vorlesungswoche. Die Anwesenheit bei der Vorbesprechung ist Voraussetzung für die Teilnahme!

Lernziele

Nach der Teilnahme an den Modulveranstaltungen ist der Studierende in der Lage eine neue Aufgabenstellung auf geeignete Arbeitspakete hin zu analysieren. Er ist in der Lage zur Lösung einzelner Arbeitspakete vorhandenes Wissen anzuwenden und geeignetes neues Wissen zu erarbeiten. Der Student schafft Lösungen innerhalb einer kleinen Arbeitsgruppe unter Berücksichtigung der Fähigkeiten und Interessen der anderen Gruppenmitglieder. Weiter ist der Student in der Lage, Ergebnisse aus der Gruppenarbeit im Rahmen einer Präsentation zu bewerten.

Beschreibung

Im Rahmen des Verbrennungstechnischen Praktikums wird eine aktuelle Fragestellung aus den Forschungsbereichen des Lehrstuhls bearbeitet. Daher unterscheidet sich das Praktikum wesentlich vom klassischen Ansatz vieler Praktika, in denen vorgegebene Versuche von den Studenten lediglich "abgearbeitet" werden müssen. Die Studenten bearbeiten dabei Ihr Projekt selbstständig in einer kleinen Gruppe von sechs Personen, wobei der Betreuer stets als Ansprechpartner für fachliche und arbeitstechnische Fragen zur Verfügung steht.

Inhaltliche Voraussetzungen

Thermodynamik 1 (empfohlen), Wärmetransportphänomene (empfohlen), Fluidmechanik 1 (empfohlen)

Lehr- und Lernmethoden

In der Vorbesprechung werden die Teilnehmer den Themen zugeteilt. Dort wird auch das Skript verteilt, indem die Aufgabenstellungen, Grundlagen und die wichtigsten Regeln für das Praktikum beschrieben sind.Jede Gruppe vereinbart einen wöchentlichen Termin, bei dem Fortschritte, Probleme und die Arbeitsteilung besprochen werden. Die einzelnen Arbeitspakete werden selbständig während der Woche bearbeitet. Die Betreuer sind bei den wöchentlichen Terminen anwesend, und stehen sonst nach Vereinbarung für Fragen zur Verfügung. Die Leitung der Treffen, d.h. Erstellung der Agenda und Moderation, übernimmt ein Gruppenmitglied. Ein zweites Mitglied hält die Besprechung in einem Protokoll fest.Die Ergebnisse werden in einer Dokumentation festgehalten, und bei der Abschlusspräsentation den anderen Gruppen vorgestellt.

Studien-, Prüfungsleistung

Zur Leistungsbewertung werden die Mitarbeit während des Praktikum und zwei schriftliche Prüfung herangezogen. Zusätzlich wird die Abschlußdokumentation sowie die Präsentation benotet. Somit ergeben sich 5 Bewertungsteile.

Links